Mit Herz und Verstand: Neue Wege für Wirtschaft und Gemeinschaft

Viele von uns haben begonnen, ihre Leistungs- und Abgrenzungsmuster zu hinterfragen und bemerkt, dass weder Geld noch Anerkennung wirklich zu Zufriedenheit führen.
Viele von uns haben begonnen, Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen und Konsequenzen in ihrem privaten Leben zu ziehen. Eigenverantwortung, gewaltfreie Kommunikation, eine vorsichtige Annäherung an eine aufgeklärte Spiritualität, Meditation und Naturkontakt sind vielen von uns kein Fremdwort mehr. Doch wir Menschen sind soziale Wesen.
Kein Mensch kann handeln, ohne andere damit zu beeinflussen. 
Und daher endet der Wandel nicht im individuellen Wachstum, sondern dringt in unsere beruflichen und gesellschaftlichen Belange ein: Können wir als friedliebende Menschen für einen Konzern arbeiten, der Waffen, Atomenergie, genmanipulierte Saaten, hoch toxische Abbauprodukte produziert ? Können wir als faire Erdenbürger/innen unsere Ersparnisse mit „Investments“ mehren, die zur Spekulation in Dritte-Welt-Ländern oder absurden Immobilienprojekten verwendet werden ? Können wir als kreative und tatkräftige Individuen als Angestellte oder Arbeitgeber/innen, Bürger/in oder als aktives Parteimitglied hinnehmen, dass wir Risiko abgeben und Mitbestimmung verlieren ? Dass wir Freiheit gewinnen und Solidarität verlieren ? Können wir als vielseitige und wachsende Wesen ein und die gleiche Aufgabe ausführen über Jahrzehnte – womöglich ständig in der gleichen Körperhaltung ? Können wir als reflektierter Mensch uns Gruppierungen anschließen, die zwar unsere Interessen aber nicht unsere Werte teilen ? Nein, das können wir nicht, ohne krank zu werden. Körperlich oder auf anderen Ebenen. Auch diese Einsicht ist für viele keine Neuigkeit mehr. 
Jedoch spätestens hier wissen die meisten nicht mehr, was sie tun können, um dieses Dilemma für sich zu lösen. Dieser Vortrag dient dazu, die grundlegenden Prinzipien eines wertebasierten Miteinanders – in Unternehmen, in Vereinen und in unserer Gesellschaft – darzustellen und konkrete Ansatzpunkte für Veränderungen im alltäglichen Leben zu liefern. Die Zusammengehörigkeit von Kapital und Arbeit Die Kraft einer Gruppe von Ähnlichen Der Unterschied zwischen Werten und Interessen Die Regeln einer ausgewogenen Mitbestimmung Systematische Potenzialentwicklung durch ein offenes System der Aufgabenverteilung Mit Herz und Verstand: Neue Wege für Wirtschaft und Gemeinschaft

19.8., 19h – 21h (Vortrag) und
20.8.  10h – 18h (Workshop und konkrete Fallösungen für die Teilnehmenden)

290 € Anmeldung bis zum 15.August
350€ Anmeldung bis zum 18.August
Anmeldung bei: mail@evelinrosenfeld.de.
oder: büro@ART-irene.de

 

 

Evelin arbeitete ursprünglich als Konzernstrategin für Mergers und Aquisitions. Dort erkannte sie, dass nicht nur wirtschaftliche sondern auch gesellschaftliche und unzählige persönliche Schäden im Rahmen betriebswirtschaftlicher und politscher Transaktionen entstehen, die ihre Ursache nicht auf organisationaler Ebene sondern auf der individuellen Ebene haben: Die fehlende Transparenz zwischen den Handelnden, die tiefe Frustration Einzelner und die hieraus resultierenden Grabenkämpfe, Bereichsegoismen und Vorteilsnahmen sind Ansatzpunkt für eine fundierte Veränderung unseres sozioökonomischen Systems.
Daher begann sie 2001, schwerpunktmäßig auf Individualebene zu arbeiten und Menschen dazu zu befähigen, authentisch und offen zu agieren, vermeintliche Verhaltenszwänge und Sicherheitsbedürfnisse zu überprüfen und Berufswege zu wählen, in denen Angst und Zwang nicht mehr wirken können. “Systemwandel Mensch für Mensch“ ist ihr Anliegen. 
Diese Arbeit führte sie selbst und die über 1000 Menschen, die mittlerweile durch diesen Transformationsprozess gegangen sind, weit über die üblichen Methoden mentaler Ausrichtung und Selbstbehauptung hinaus und schafft eine Brücke zwischen spiritueller Rückverbindung und weltlicher Ausrichtung. Der Individualprozess ist in dem Buch „Was Dir wirklich wichtig ist“ http://www.amazon.de/Was-dir-wirklich-wichtig-ist/dp/387387587X beschrieben. Diesen bietet sie sowohl in Einzelsitzungen www.evelinrosenfeld.de wie auch im Rahmen 2-wöchiger Auszeiten (Kleingruppen von 3 – 7 Personen) nach Thailand, Teneriffa und Thüringen an. s. www.seminar-und-reisen.de In der Businesswelt lieferte sie mit ihrem Managementhandbuch „Die Strategie der Aufrichtigkeit“ http://www.amazon.de/Die-Strategie-Aufrichtigkeit-wertebasierte-Managementsysteme/dp/383703321X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1442479921&sr=1-1&keywords=die+strategie+der+Aufrichtigkeit einen Beitrag zu einem neuen Verständnis von Corporate Governance, Nachhaltigkeit und wertebasierten Steuerungsmodellen. Nähere Ausführungen zu ihrem Ansatz, den sie derzeit nur im Rahmen von Beiratsfunktionen und Interimsmanagements für inhabergeführte Unternehmen anbietet, finden sich hier: www.wertebasiertes-management.de